Painten

Wirtschaftlichkeit und Qualität in optimaler Kombination

In unserem Werk in Painten in Bayern bündelt sich unsere Styroporkompetenz auf höchstem Niveau. Modernste Produktionsanlagen, unterstützt durch das hauseigene Labor für Forschung und Entwicklung, sowie ein durchgängiges Qualitätsmanagement ist der Garant für unsere gleichbleibende, nachvollziehbare Qualität. Als "Schaltanlage" für Painten und Werk Lauta koordinieren wir hier auf kurzen Wegen Produktmanagement, Disposition und Logistik.

Mit dem Werk Painten im Süden und dem Werk Lauta in Mitteldeutschland bedienen wir unsere Kunden mit unserer Großraum-LKW-Flotte schnell und kostensparend und wenn gewünscht ab Lager Just in Time.

Lauta

Lokale Nähe – die Voraussetzung für eine schnelle Präsenz vor Ort

Um der steigenden Nachfrage nach Dämmstoffen in den neuen Bundesländern nachzukommen und auch Kunden in Mittel- und Norddeutschland schnell und rationell zu bedienen, wurde 1997 das Werk Painten in Bayern um einen weiteren hochmodernen Produktionsstandort im sächsischen Lauta erweitert. Dieser Meilenstein in der Firmengeschichte war die logische Konsequenz der Umweltstrategie von Michael Rygol: keine unnötigen Wege sowie Kundennähe und -zufriedenheit als zentrales Ziel zu verwirklichen. 

Mit modernster, speziell auf die rationelle Produktion mit Styropor-Dämmsystemen und Industriezuschnitten konzipierter Anlagentechnik sowie einem flexibel nutzbaren Maschinenpark ausgestattet, gehört dieses Werk zu den modernsten Produktionsanlagen in Europa.

RYGOl Dämmstoff Werke - Standorte
RYGOl Dämmstoff Werke - Standorte
RYGOl Dämmstoff Werke - Standorte
RYGOl Dämmstoff Werke - Standorte

Wussten Sie, dass Ihr Browser veraltet ist?

Um Ihre Internet-Erfahrung sicherer und so angenehm wie möglich zu gestalten, sollten Sie Ihren Browser auf eine neue Version updaten. Die aktuellste Version vom Internet Explorer ist Internvet Explorer 11. Das Update ist kostenlos. Wenn Sie diesen PC auf der Arbeit verwenden, sollten Sie Ihren IT-Administrator kontaktieren.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund des veralteten Browsers diese Webseite unter Umständen nicht korrekt dargestellt wird.

Wenn Sie mögen, können Sie auch die Browser Google Chrome, Firefox, Opera oder Safari ausprobieren.