RYGOL DÄMMSTOFFE – im Dienst der Umwelt

Firmengründer Werner Rygol

Wie alles begann

Als 1957 Werner RYGOL das damalige Werk für Leichtbauplatten Painten in Bayern gründete ahnten wohl nur wenige, welchen Stellenwert umweltgerechte Dämmmaterialien in der Zukunft einnehmen würden.
Von Anfang an im Themenkreis zeitgerechte Baustoffe behaftet, wurde nach wenigen Jahren die Produktpalette um moderne Dämmstoffe aus Styropor erweitert. Durch laufende Investitionen in Gebäudeerweiterungen und Produktionsanlagen konnte der wachsende Baustoffmarkt mit praxisgerechten Dämmstoffen aus Styropor bedient werden. So legte er vorausschauend schon damals den Grundstein für das heutige Unternehmen.

Werner Rygol, Firmengründer

RYGOL DÄMMSTOFFE heute

Dipl.-Ing. Michael Rygol
Geschäftsführender Gesellschafter
Dipl.-Ing. Michael Rygol  Geschäftsführender Gesellschafter

Wer in der umweltgerechten Dämmtechnologie zur Spitze gehören will, muss zum einen herausragende Qualität anbieten und zum anderen auch in Forschung, Entwicklung und Logistik seinen Kunden Bestleistung bieten. Das erfordert in unserer, technisch schnelllebenden Zeit ein Höchstmaß an Kreativität und Investitionsbereitschaft.

1978, nach dem Eintritt von Michael Rygol als geschäftsführender Gesellschafter,  entstanden auf einer Fläche von 35 ha mit 65.000 m² überbauter Fläche zwei hochmoderne Produktionsstätten für DACH-, WAND-, BODEN- und KELLER-Dämmsysteme. Und Im Geschäftsbereich Industriezuschnitte, Formteile und Verpackungen wurden programmgesteuerte, vollautomatische Schneidanlagen installiert, die flexibel kleine, mittlere und große Losgrößen rationell fertigen.

"Wir haben nur diese eine Welt und sind dafür verantwortlich." Dieser Leitgedanke wird bei RYGOL ganz bewusst nach innen und außen gelebt. Die innovativen RYGOL-Dämmsysteme stehen für Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Umweltschutz am Bau.
Beide Werke, RYGOL Painten in Bayern und RYGOL Lauta in Sachsen arbeiten mit modernsten Produktionsanlagen, die speziell auf die rationelle Produktion von Qualitäts-Styropor-Dämmsystemen projektiert wurden.
Beispielhaft für die zukunftssichere Ausrichtung des Unternehmens wurden z.B. auf den Dächern beider Werke großzügige Photovoltaik-Anlagen installiert, die den gesamten Eigenverbrauch der Produktion decken und darüber hinaus "Grünen Strom" ins öffentliche Netz abgeben.

Wussten Sie, dass Ihr Browser veraltet ist?

Um Ihre Internet-Erfahrung sicherer und so angenehm wie möglich zu gestalten, sollten Sie Ihren Browser auf eine neue Version updaten. Die aktuellste Version vom Internet Explorer ist Internvet Explorer 11. Das Update ist kostenlos. Wenn Sie diesen PC auf der Arbeit verwenden, sollten Sie Ihren IT-Administrator kontaktieren.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund des veralteten Browsers diese Webseite unter Umständen nicht korrekt dargestellt wird.

Wenn Sie mögen, können Sie auch die Browser Google Chrome, Firefox, Opera oder Safari ausprobieren.